Hunde-Mörder nur auf 327,50 verklagt!

Hunde-Mörder nur auf 327,50 verklagt!

Ein Mann verbrach eine grausame Tat in Mississippi: Er tötete einen Hund, indem er ihn verbrannte. Doch sein Urteil ist fast genau so schlimm, wie seine Tat. Er muss nicht einen Tag ins Gefängnis, stattdessen wird ihm befohlen eine Strafe von 327,50 Dollar zu zahlen. Das Foto zeigt die verbrannten Überreste eines Hundes. Es scheint, als hätte der Hund versucht, die Flammen im Gras durch Wälzen zu löschen.

Es ist keine Gerechtigkeit für den Hund! Es ist wirklich lächerlich eine solche Strafe einer solchen Tat zuzuordnen. Tierquälerei ist ein Verbrechen! Man muss viel stärkere Gesetze dafür anordnen! Damit solche gemeinen und grausamen Straftaten nicht mehr geschehen!

 

image