Dieses Gerät soll Polizeihunde retten!

Dieses Gerät soll Polizeihunde retten!

Ruft ein Einsatz ist oft schnelle Handlung erforderlich, sodass der Hund notgedrungen im Auto gelassen wird. Seit 2007 starben jedoch mehr als 30 Polizeihunde, weil sie gerade bei heißen Temperaturen in den Autos zurückgelassen wurden. Ein Umstand der schnellstmöglich geändert werden muss! Die beste Lösung wäre natürlich, die Hunde erst gar nicht im Auto zurück zu lassen, sollte dies dann aber doch passieren hat der Hersteller Radiotronics nun die neuste Entwicklung das „HOT – N – POP“ – System für Polizeiautos. Lässt ein Polizist den Hund im Auto zurück, löst das System die Hupe oder die Sirene aus, um den Polizisten aufmerksam zu machen.  Erfolgt keine Reaktion, misst ein Hitzesensor die Temperatur im Auto. Wird es zu heiß, werden alle Fenster automatisch geöffnet und die Klimaanlage schaltet sich autoamtisch an.  Über eine Fernbedienung können die Polizisten jederzeit und egal wo sie sich befinden, den Kofferraum öffnen, sodass die Hunde aus dem Auto steigen können.

Hoffen wir, dass dieses Gerät viele Hundeleben retten wird! Wären solche Geräte nicht auch eine tolle Erfindung für private Autos? Was meint ihr?